Das geballte Wissen zum Thema Astronomie und Kosmos.

Momentan ist das Astro-Lexikon im Aufbau, bisher befinden sich jedoch schon diverse Begriffe in unserer Datenbank.
In nächster Zeit werden vermehrt Begriffe rund um das Themen Astronomie und Kosmos aufgenommen.

Wenn Sie noch weitere Astro-Fachbegriffe haben senden Sie uns eine Nachricht. Wir werden Ihren Begriff versuchen zu erörtern und in das Lexikon einfügen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z


Auswahl oder den bestimmten Anfangsbuchstaben drücken.

Buchstabe " E "

Auswahl:

Effektive Brennweite;   Eidechse;   Elongation;   Ekliptik;   Emissionsnebel;   Ephemeriden;   Erde;   Erdachse;   Eskimo-Nebel;   Europa;   Exoplaneten;   Exosphäre;  

 

 

 

effektive Brennweite

[effective focal length] Als effektive Brennweite bezeichnet man die Brennweite, die ein optisches System mit mehreren optischen Elementen gewinnt. Beispielsweise verlängern Barlowlinsen die Brennweite eines Teleskops und somit wird die effektive Brennweite grösser. Bei Fotografie mit Okularprojektion wird ebenfalls durch das Okular die effektive Brennweite des Teleskopobjektivs verändert. Meist werden diese Techniken eingesetzt, um eine Vergrösserung der Abbildung zu erreichen.


Eidechse

[Lacerta] Ein zwischen Schwan und Andromeda gelegenes, unscheinbares und lichtschwaches Sternbild mit dem lateinischen Namen Lacerta, dem Genitiv Lacertä und der Abkürzung Lac. Der hellste Stern, alpha Lacertä, hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von 3.8 mag. Es beinhaltet den Prototyp von pekuliären Galaxien, BL Lacertä. Wie der Name besagt, wurde BL Lacertä ursprünglich für eine Art von veränderlichen Stern gehalten.


Elongation

Die Elongation ist der Winkel zwischen Sonne und einem beobachteten Himmelskörper. Merkur kann sich von der Erde aus gesehen maximal 27 Grad entfernen, während die Venus bis 48 Grad Elongation erreicht. Alle anderen Körper können als Elongation alle Winkel von 0 Grad (Konjunktion) über 90 Grad (Quadratur) bis 180 Grad (Opposition) als Elongation von der Sonne erreichen.


Ekliptik

[ecliptic] Als Ekliptik bezeichnet man die Bahnebene der Erde um die Sonne. Sie ist auch als Erdbahnebene bekannt. Der Name stammt vom griechischen ekleipsis, wörtlich das Ausbleiben oder das Verschwinden, bzw. von der lateinischen Form linea ecliptica (zur Eklipse gehörende Linie).
Von der Erde aus gesehen bezeichnet die Ekliptik den Weg der Sonne am Himmel. Das heisst, die Ekliptik ist die Projektion der Erdumlaufbahn um die Sonne auf die Himmelskugel.
Die strenge Definition der Ekliptik: Die Erdbahnebene vom Sonnenmittelpunkt zum Schwerpunkt des Erde-Mond-Systems. Letzterer ist nicht mit Erdmittelpunkt identisch, sondern liegt auf der Verbindungslinie Erdmittelpunkt - Mondmittelpunkt 4700 km vom Zentrum der Erde entfernt, d.h. noch innerhalb der Erdkugel. Aufgrund der Neigung der Mondbahnebene zur Ekliptik pendelen Erde um Mond um die Ekliptik (jeweils spiegelverkehrt). Diese Schwankung führt dazu, dass der Sonnenmittelpunkt von der Erde ausgesehen eine ekliptikale Breite von maximal 0.8" erreichen kann. In astronomischen Jahrbüchern wird oft die ekliptikalen Koordinaten auf den Erdmittelpunkt bezogen angegeben, so dass die genannte Abweichung sich in diesem Fall bemerkbar machen kann.
Der Himmelsäquator, der ja nur die Verlängerung des Erdäquators an die Himmelskugel darstellt, ist zur Ekliptik um 230 26' geneigt. Dies bezeichnet man auch als Schiefe der Ekliptik. Durch Präzession und Nutation ist die Schiefe der Ekliptik kleinen Abweichungen unterlegen.
Die ekliptikalen Pole liegen in den Sternbildern Drachen (Draco, Norden) und Schwertfisch (Dorado, Süden).


Emissionsnebel

Gas- und Staubwolke, deren Gas von heissen, jungen Sternen zum Leuchten angeregt wird. Berühmtes Beispiel ist der Orion-Nebel.


Ephemeriden

Tabellen, die in bestimmten Intervallen die Positionen eines sich bewegenden Himmelskörpers (vor allem Sonne, Mond und Planeten) angeben.


Erde

Die Erde ist der dritte Planet von der Sonne her gezählt. Bisher ist sie der einzige Planet auf dem zweifelsfrei Leben nachgewiesen wird. Die Antwort auf die Frage, ob es auf der Erde auch intelligentes Leben gibt, soll dem Leser überlassen bleiben. Siehe auch unter Sonnensystem.


Erdachse

Verbindungslinie von Pol zu Pol durch den Erdkörper - Rotationsachse der Erde.


Eskimo-Nebel

[clown face nebula, eskimo nebula] Ein Planetarischer Nebel, NGC 2392, in den Zwillingen, der seinen Namen seinem Erscheinungsbild verdankt.


Europa

Der viertgrösste Jupitermond mit einem Durchmesser von 3138 km und einem mittleren Abstand von 671400 km vom Jupiter. Er ist der zweitinnerste der vier Galileischen Monde.


Exoplaneten

Körper von mindestens ein paar tausend Kilometern Durchmesser und maximal 13 Jupitermassen gewicht, die eine andere Sonne als die unsere umkreisen. Man kennt inzwischen weit über hundert solcher Exoplaneten.


Exosphäre

Die Exosphäre ist die oberste Schicht der Erdatmosphäre. Sie beginnt in etwa 400 km Höhe.